Unternehmensverkauf

6 Tipps zum Unternehmensverkauf

Der Verkauf eines Unternehmens erfordert viel Aufmerksamkeit und eine gute Vorbereitung, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. In diesem Artikel finden Sie 6 Tipps, die Ihnen im Verkaufsprozess helfen können und Hinweise, was es zu beachten gibt.

1. Fassen Sie bewusst den Entschluss, dass eigene Unternehmen zu verkaufen.
Warum verkaufe ich mein Lebenswerk?

  • Definieren Sie Ihre Ziele, die Sie mit dem Verkauf ihres Unternehmens verfolgen.
  • Schaffen Sie sich Perspektiven für die „Zeit danach“ und beziehen Sie Ihre Familie und Ihr privates Umfeld ein.
  • Gehen Sie den Unternehmensverkauf als Projekt an, notieren Sie sich die wichtigsten Ergebnisse Ihrer Überlegungen.

2. Der Verkaufsprozess braucht Zeit!

  • Wann soll der Unternehmensverkauf abgeschlossen sein?
  •  Planen Sie genügend Zeit für den Verkaufsprozess ein.

3. Holen Sie sich professionelle Unterstützung durch Fachleute.

  • Zu welchem Preis möchte ich mein Unternehmen verkaufen?
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Unternehmenswert nach anerkannten Bewertungsmethoden.
  • Klären Sie darüber hinaus steuerliche Fragestellungen.
  • Zur Vertragsgestaltung sind Anwälte und Notare unerlässlich.

4. Optimale Vorbereitung auf den Verkaufsprozess

  • Müssen Strukturen im Unternehmen angepasst werden?
  • Können Ertragsreserven gehoben werden?

5. Kaufprozess professionell gestalten
Welche Schritte sind erforderlich?

Vorbereitungsphase (ausgewählte Punkte)

  • Abstimmung und Ermittlung der Grundlagen und des Zieles der geplanten Transaktion
  • Zusammenstellung und Aufarbeitung der relevanten Unterlagen über die Firma
  • Unterstützung bei Ermittlung eines Bewertungsrahmens für das Unternehmen
  • Erstellung aussagekräftiger Verkaufsunterlagen für Erwerbsinteressenten

Verkaufsphase

  • Identifizierung von Interessentengruppen
  • Gewinnung von Interessenten über ausgewählte Kanäle
  • Vorselektion und Prüfung der Interessenten auf fachliche,
    finanzielle und persönliche Eignung
  • Beratung zur Erstellung und Durchführung von Management-Präsentationen

6. Realisierungsphase

  • Lassen Sie sich hinsichtlich der Strategie und Taktik bei der Aufnahme und Führung von Verhandlungen mit potenziellen Erwerbern beraten.
  • Am Verkauf des eigenen Unternehmens sind viele Personengruppen mit zum Teil unterschiedlichen Interessen betroffen. Diese Interessen können zu unterschiedlichen Zielen und Anforderungen an den Verkaufsprozess führen.
  • Um diese Interessen auszugleichen, ist es sinnvoll, den Verkaufsprozess transparent zu gestalten und eine offene, vertrauensvolle Kommunikation zu gewährleisten.

Kommen Sie auf uns zu, wenn Sie Fragen zu diesen Tipps oder allgemein zum Unternehmensverkaufsprozess haben. Gerne erörtern wir in einem unverbindlichen Erstgespräch Ihre spezielle Situation und stehen auch Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie können uns hier kontaktieren.

Herr Dr. Ralf Hartwig

Transaktionsbekanntmachung: Koppold Metalltechnik GmbH

Parzer + Collegen haben professionell vermittelt und beraten: EOS geht eine langfristige Zusammenarbeit mit der Koppold Metalltechnik GmbH in Hohenwart ein.

EOS wird neuer Gesellschafter der Koppold Metalltechnik GmbH. Die Transaktion konnte durch Parzer + Collegen in Zusammenarbeit mit der S-Unternehmensplattform der Bayerischen Landesbank sowie der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen erfolgreich abgeschlossen werden .

Seit 1999 hat sich die Firma Koppold Metalltechnik GmbH von der „Garagengründung“ zu einem beachtenswerten Partner für den regionalen und auch überregionalen Maschinen- und Anlagenbau entwickelt. Zuverlässigkeit und faire Preise waren dabei ebenso wie Reaktionsgeschwindigkeit und Qualität das Fundament für viele Partnerschaften, die mit zahlreichen Kunden schon seit den Anfängen bestehen. Stetiges Wachstum war daher nur eine logische Konsequenz.

Mit dem in 2014 bezogenen Betriebsstandort in Hohenwart steht auch für weiteres Wachstum in den nächsten Jahren noch ausreichend Raum zu Verfügung.

EOS ist eine langfristig orientierte Beteiligungsgesellschaft, die in gesunde Mittelstandsunternehmen der D/A/CH-Region investiert, welche über ein großes Wachstumspotenzial verfügen.

 

 

Der solide Geschäftsmann

Asset Deal oder Share Deal?

Beim Kauf von Unternehmen stellt sich in der Regel die Frage, ob der Kauf in Form eines sogenannten Asset Deals erfolgen soll, d.h. sämtliche einzelne Wirtschaftsgüter, Verträge und Verbindlichkeiten werden einzeln vom Verkäufer erworben oder im Wege eines sogenannten Share Deals, bei dem lediglich die Anteile an der jeweiligen Gesellschaft übergehen. Bei der steuerlichen Beurteilung unterscheiden sich – jedenfalls beim Unternehmenskauf in der Form einer Kapitalgesellschaft (GmbH, AG) – die Interessen von Verkäufer und Käufer in der Regel diametral.

Mit der Unterstützung Ihres Steuerberaters finden wir auch für Sie die passende Lösung!

Rechner-Zahlen-Münzen

Was genau sind eigentlich Multiples….

… und was haben diese mit dem Wert eines Unternehmens zu tun?

Mit Hilfe eines Multiple (Multiplikators) kann ein Unternehmenswert ermittelt werden. Üblich sind dabei Umsatz- oder EBIT-Multiples. Die Idee ist, dass Unternehmen der gleichen Branche anhand des ermittelten Multiplikators vergleichbar sind. Der Unternehmenswert unterscheidet sich damit vornehmlich durch die Höhe des Umsatzes oder des EBIT. Da die Unternehmensgröße dennoch eine Rolle spielt, werden die Multiplikatoren in der Regel in einem Intervall angegeben. Der Multiple eines kleinen Unternehmens wird sich eher im unteren, der Multiple eines großen Unternehmens wird sich dementsprechend im oberen Bereich des Intervalls befinden.

Weiterführende Informationen zum Thema Unternehmensbewertung finden Sie hier.

AVS Verkehrssicherung GmbH

Schötz Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung GmbH an AVS Verkehrssicherung GmbH veräußert unter Mitwirkung von Parzer + Collegen, Beisse & Rath und Fischer Steuerberatungsgesellschaft

Ein Beraterteam von Parzer + Collegen, Beisse & Rath und Fischer & Partner Steuerberatungsgesellschaft haben die Gesellschafter der Schötz Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung GmbH, Fürth, bei der Veräußerung ihres Unternehmens an die AVS Verkehrssicherung GmbH, Kürten, beraten. Die Akquisition steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Das Fürther Unternehmen ist ein erfolgreicher Anbieter von Dienstleistungen in der Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung mit regionalem Schwerpunkt v.a. in Nordbayern. Zu seinen Kunden zählen kommunale Unternehmen genauso wie Baugesellschaften und Behörden.

Mit der AVS Verkehrssicherung GmbH wurde ein überregional und international aktiver, strategischer Partner gefunden, der die Stärken der Schötz Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung GmbH mit Unterstützung der bisherigen Geschäftsführung weiter ausbauen wird.

Das Beraterteam der Verkäufer bestand aus:

Parzer + Collegen GmbH, Nürnberg:

• Dietmar Unterste-Wilms (Senior-Consultant M&A-Beratung)

Beisse & Rath Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB:

• Marc-Sebastian Pohl, LL.M. (Equity Partner – Corporate/M&A – Federführung Legal)

• Stephan Eichmann, LL.M. (Equity Partner – Corporate/M&A/Kartellrecht)

Fischer & Partner Steuerberatungsgesellschaft

• Alexander Fischer (Steuerberater / Fachberater Unternehmensnachfolge DStV)