Droht nach dem Lockdown die Insolvenzwelle?

Nach Einschätzung der Creditreform wird es im Jahr 2020 zu rund 20% mehr Insolvenzanmeldungen im Vergleich zum Vorjahr kommen. Die momentan noch geltende Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis vorerst Ende September, sorgt für ein Hinauszögern der erwarteten Welle.
Wenn Ihr Unternehmen mit finanziellen oder organisatorischen Problemen zu kämpfen hat, ist es oft ratsam einen externen Berater hinzuziehen, um möglichst zielführend und effizient sichere Wege aus der Corona Krise zu finden. Gerne unterstützen wir Sie, damit Sie gestärkt aus der Krise hervorgehen!
Hier finden Sie weitere Informationen.

Zukunft der Finanzierungen von Unternehmensnachfolgen im Mittelstand

Unter dem Titel „Zukunft der Finanzierungen von Unternehmensnachfolgen im Mittelstand“, haben die KfW Förderbank und der Zentralverband des Deutschen Handwerks am 29.01.2020 mit zahlreichen Podiumsteilnehmern und den geladenen Gästen in Berlin diskutiert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es innerhalb der nächsten fünf Jahre auch im Handwerk zu einem großen Anstieg offener Nachfolgen kommen wird. Neben der Regionalität wurden Themen wie Kaufpreisfindung, die Rolle der Handwerkskammern und vor allem auch das Thema Finanzierung diskutiert.

Durch eine Kooperation mit den Bürgschaftsbanken auf Länderebene möchte die KfW als Einrichtung des Bundes weiterhin auch regional unterstützen können.

Wir waren für Sie für Ort, weil es uns wichtig ist, für Sie immer auf dem Laufenden zu bleiben!